Kreditwürdigkeit

Twitter ist eine Kapitalanlage mit extrem hohem Risiko

Fotocollage: 2014 Twitter, Inc
Fotocollage: 2014 Twitter, Inc
18.11.2014.  Twitter auf der Abschussliste: Die Ratingagentur S&P stuft die Anleihen des Kurznachrichtendienstes in die Ramsch-Kategorie ein. Grund sind stagnierende Wachstumszahlen. Die Aktie verliert bis zu sechs Prozent an Wert.

Von Linda Gondorf

Wie die BBC berichtet, gab die weltweit dominierende Kreditrating-Agentur Standard & Poor’s dem Kurznachrichtendienst Twitter am Donnerstag die Bonitätsnote "BB-". Damit liegt die Kreditwürdigkeit im sogenannten Ramsch-Bereich, was sie zu einem Junk-Bond macht. Zur Erklärung: Nur ein paar Stufen weiter unten beginnt mit der Note CCC+ der Bereich, bei dem von einem Ausfall geredet werden muss – dort standen zum Höhepunkt der Finanzkrise etwa griechische Staatsanleihen.

Twitter hatte erst im September seine Anleihen aufgelegt und rund 1,8 Milliarden Dollar bei Investoren eingesammelt.

Twitter muss seine Einkommensquelle erweitern


Die Schuldscheine, die Twitter den Investoren als Gläubiger im Gegenzug zu einer Investition ausstellen, gelten nun als eine Kapitalanlage mit extrem hohen Risiko. Die Aktien des sozialen Netzwerks fielen nach dieser Bewertung um sechs Prozent, insgesamt verzeichnete Twitter an der Börse in diesem Jahr schon Einbußen um 37 Prozent.

Um eine bessere Bewertung erhalten zu können, müsste Twitter seine Einkommensquellen erweitern, neue Produkte launchen und seinen Marktanteil stabilisieren. Die einzige Chance, laut der Ratingagentur, um den sozialen Netzwerkdienst zu sichern.

Twitter-Chef Dick Costolo kündigte auf dem ersten Investorentag seit dem Börsengang im vergangenen Jahr an, dass Nutzer bald Videos teilen und einfache private Nachrichten austauschen können. Das sollte bald passieren, um das Unternehmen am Leben zu erhalten.

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr