Absatzwirtschaft Nr. 06 Sonderausgabe Marken-Award vom 21.05.2019 Seite 010

Check-in

Buch-Tipp Das Abo-Zeitalter


PDF PDF-Artikel

Zuallererst: Der Autor Tien Tzuo, der hier mit einiger Dringlichkeit schreibt, dass die Zukunft der Unternehmen in Abo-Modellen liege, verdient sein Geld mit, Achtung!, "Subscription-Economy-Software-as-a-Service".
Von seiner Uneigennützigkeit ist also nicht auszugehen.
Trotzdem hat Tzuo im Kern recht, wenn er beschreibt, dass "Milliarden digitale Verbraucher Zugang dem Besitzen vorziehen", und dabei auf Spotify, Netflix, Dropbox, Software, Essensboxen oder auch Auto-Abos verweist.
Seine Drohung, dass Unternehmen, die nicht jetzt auf das Abo-Modell umsteigen, höchstwahrscheinlich "in einigen Jahren gar kein Geschäft mehr haben, das sie umstellen können", klingt dann doch reichlich dramatisch.
Zumal sich die Frage aufdrängt, wie sich das Abo-Modell mit dem gesellschaftlichen Trend der zunehmenden Bindungsunlust an Vereine, Parteien oder Fitnessclubs verträgt.
Geschenkt.
Tzuo empfiehlt, radikal vom Kunden her zu denken, und zitiert die Marktforscher von Forrester, die das "Zeitalter des Verbrauchers" anbrechen sehen.
Tzuo folgert drei Seiten später: "Wenn Sie innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre nicht herausfinden, wer Ihre Kunden sind, sind Sie zum Scheitern verurteilt."

Tzuo, ab seinem dritten Lebensjahr in den USA aufgewachsen, schreibt also im typisch amerikanischen Stil - es gibt nur hopp oder top, Schwarz oder Weiß, Überleben mit Abo oder Zugrundegehen am traditionellen Geschäftsmodell.
Grautöne sind die Sache der meisten US-Business-Buchautoren nun mal nicht.
Graue Theorie allerdings auch nicht.
Und so ist auch Tien Tzuos Buch gespickt mit anschaulichen Beispielen, die dokumentieren, wie hervorragend das Abo-Modell funktioniert.
Tzuo ist überzeugt, dass sich alles abonnieren lässt - einfach weil es den Verbrauchern nicht mehr um Produkte, sondern um Dienstleistungen geht, angefangen bei Musik, Film und Medieninhalten über Software und Transport bis hin zum vom Bagger weggeschaufelten Erdvolumen.

"Besitz ist tot.
Das neue Ding heißt Zugang", so des Autors Credo.
Was letztlich dabei herauskommt?
"... glückliche Kunden, glückliche Unternehmen, die sich gegenseitig verstärken und ewig iterieren, ohne Anfang und ohne Ende."
Mal abgesehen von solch wirklich fett aufgetragenen Passagen und davon, dass der Autor den Ball ruhig etwas flacher hätte halten können, ist das Buch auf jeden Fall für alle interessant, die sich für digitale Abo-Modelle interessieren oder die einfach mehr über Entstehung, Betrieb, Erfolgsgeschichten und -potenzial erfahren wollen.

Tien Tzuo: Das Abo-Zeitalter.
Warum das Abo-Modell die Zukunft Ihres Unternehmens ist - und was Sie dafür tun müssen.
Plassen Verlag, 304 Seiten, 19,99 Euro


Descriptoren:Betriebswirtschaft
Buchkritik
Literatur
Vertrieb

Land:Welt (Internationales) C00WOR

Länderfacette:Betriebswirtschaft
Literatur

Datum:21.05.2019 00:00:00


Zur Titelliste
Zur Suche