Regionen müssen für Zuwanderer attraktiv werden

Die Verteilung der Bevölkerung auf die von Marktforschern definierten Lebenswelten verändert sich mit dem demografischen Wandel und mit der regionalen wirtschaftlichen Entwicklung. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) analysiert diese Zugehörigkeiten in regelmäßigen repräsentativen Bevölkerungsumfragen. Auf Grundlage dieser Daten hat das Berlin-Institut im Auftrag des GfK Vereins untersucht, wie sich die Lebenswelten heute in den 38 Regierungsbezirken Deutschlands verteilen und wie sich ihre Struktur bis zum Jahr 2025 voraussichtlich entwickeln wird. mehr

Skepsis gegenüber Telefon-Interviews steigt

Online-Marktforschung wird bei Auftraggebern von Erhebungen und Analysen immer beliebter, wie Marketagent.com, eines der führenden Full Service Online Research Institute im deutschsprachigen Raum, herausfand. Bereits zum vierten Mal befasst sich das Unternehmen im Rahmen des Digital Research Barometers mit den aktuellen Entwicklungen in der Branche, indem es im Juli 2011 mehr als 200 Marktforschungs-Auftraggeber in Österreich und Deutschland befragte. Die Studienergebnisse zeigen neben dem weiterhin zunehmenden Bedeutungsanstieg der Erhebung über das World Wide Web auch stetig zunehmende Bedenken von Auftraggebern gegenüber telefonischen Erhebungen. mehr

Micky Maus behauptet sich gegen das Internet

Aktuelle KidsVerbraucherAnalyse 2011 (KidsVA) bestätigt einen steigenden Anteil von lesenden Kindern, obwohl sie immer früher auch den Computer nutzen. Die spitznasigen Käseliebhaber flitzen weiterhin vorneweg: Laut KidsVA 2011 bleibt das „Micky Maus Magazin“ die meist gelesene Zeitschrift bei Kindern ab sechs Jahren. 700.000 von ihnen und somit 11,6 Prozent der Grundgesamtheit geben an, die wöchentlich erscheinende Zeitschrift aus dem Berliner Egmont Ehapa Verlag zu lesen. Ebenfalls hohes Interesse findet das „Disney Lustige Taschenbuch“ mit 682.000 Lesern (Reichweite 11,1 Prozent), gefolgt von „Just Kick-it!“ aus dem Stuttgarter Panini Verlag, das 543.000 Kinder (8,9 Prozent) – davon rund 97 Prozent Jungs – regelmäßig lesen.  mehr

Ergo-Vertreter täuschen „Meinungsumfrage“ vor

Als vorsätzliche Verbrauchertäuschung kritisiert die Initiative Markt- und Sozialforschung die Vertriebspraktiken des Unternehmens Ergo: Der Versicherungsvertreter kündige als „Türöffner“ an der Haustür an, eine Meinungsumfrage durchführen zu wollen. Tatsächlich aber gehe es vor allem darum, den Vorsorgebedarf potenzieller Kunden zu ermitteln. „Hier wird unter dem Deckmantel der Forschung Verkauf betrieben“, sagt Bernd Wachter, Vorstand der Initiative Markt- und Sozialforschung. mehr

Verein kommuniziert den Wert der Forschung

Die Rechtsform der Initiative Markt- und Sozialforschung (IMSF) ist seit gestern ein gemeinnütziger Verein, damit ist die im Oktober 2010 gestartete Initiative offiziell gegründet. Ihre Aufgabe sieht sie darin, Wissenschaft und Forschung in der Branche zu fördern sowie die Öffentlichkeit über Markt- und Sozialforschung zu informieren. Mitglieder des Vereins sind unter anderen die vier Branchenverbände Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM), Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM), Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) und Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute (ASI). mehr

GfK bündelt Forschungsbereiche in zwei Sektoren

Obwohl sich die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) nach Angaben von Dr. Klaus L. Wübbenhorst in einer sehr starken Position befindet, folgt sie ab dem 1. Januar 2012 einer neuen Unternehmensstrategie. Von Zeit zu Zeit müsse man innehalten und die Situation reflektieren, um offen für Neues und Unbekanntes zu sein, betont der Vorstandsvorsitzende der GfK SE. Das weltweit viertgrößte Marktforschungsunternehmen will sich auf die Veränderungen und Innovationen der Branche sowie die geänderten Kundenbedürfnisse in einer zunehmend globalen und digitalen Welt ausrichten. Dazu konzentriert es sein Portfolio in den beiden neuen Sektoren „Consumer Choices“ und „Consumer Experiences“. mehr

Institute erwirtschaften deutliches Umsatzplus

Die deutschen Markt- und Sozialforschungsinstitute konnten im Jahr 2010 ihre Umsätze um sechs Prozent auf 1 779 Millionen Euro ausweiten, wie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft vermeldet. Damit haben die privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen der Branche zur allgemeinen volkswirtschaftlichen Entwicklung wieder aufschließen können. Aus dem Jahresbericht des Verbandes geht hervor, dass der Umsatz der 74 Mitgliedsinstitute des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM) über 80 Prozent des Branchenumsatzes repräsentiert.  mehr

Social Media Research ergänzt Methoden-Mix

In vielen großen Unternehmen in Deutschland spielt Social Media als Marketing- und Marktforschungstool eine immer bedeutendere Rolle, wie eine qualitative Analyse von DTO Consulting in Kooperation mit dem Online-Portal marktforschung.de ergab. Für die Studie wurden 35 Entscheider ausführlich zur Nutzung von Social Media-Marketing und -Marktforschung befragt. Aus ihrer Sicht stellt Social Media Research durchaus eine Möglichkeit dar, das Portfolio der Tools zu ergänzen. Die klassischen Marktforschungsmethoden wird es aber zumindest mittelfristig nicht ersetzen können. mehr

Inhaber von Research & Results ausgezeichnet

Der Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM) hat die Sieger im Wettbewerb um den Preis der Deutschen Marktforschung 2011 ausgezeichnet. In der Kategorie „Forscherpersönlichkeit 2011“ ging der begehrte Preis an die drei geschäftsführenden Gesellschafter von Research & Results: Hans Reitmeier, Heinrich Fischer und Martin Sippel. Die drei Manager hätten der Marktforschung neue Blickwinkel, Informationen, Kontaktmöglichkeiten und Präsentationsflächen eröffnet, würdigte der BVM. mehr

Softwareentwickler sucht Marktforschungs-Partner

Die deutsche Softwarefirma Globalpark, Anbieter von Online-Marktforschungs- und Social CRM-Produkten, sucht Marktforschungsinstitute, die an einer Kooperation interessiert sind. Dazu erklärt Marc Stevens, Leiter des neuen Partner-Programms: „Die neu gewonnene Macht der Konsumenten durch das Internet ist in aller Munde. Immer mehr Unternehmen reagieren darauf, indem sie unsere Software für Customer Insights, Kundeninteraktion und Social CRM einsetzen. Den wachsenden Beratungsbedarf, der damit einhergeht, können wir bald nicht mehr allein decken. Daher brauchen wir verlässliche Partner, um das weitere Wachstum stemmen können.“ mehr
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr