Kolumne

Unter die Räuber gekommen?

Christian Thunig
Christian Thunig
03.10.2014.  Chinas größter Onlinehändler Alibaba ist jetzt an der New Yorker Börse gelistet und rückt damit auch der westlichen Welt deutlich näher. Und es kommen einem sofort Bilder in den Kopf: Alibaba und die 40 Räuber. Nicht zuletzt durch die Konnotation der Vorstellung Chinas mit Vokabeln wie "Zensur", "Kommunismus" oder "gelbe Gefahr" ist man versucht, diesem Marktplatz zu misstrauen.

Dabei klingt die Geschichte von der Namensfindung des Gründers Jack Ma ganz harmlos: In einem Starbucks in San Francisco sei ihm der Name Alibaba eingefallen. Abgeklopft hat er die Assoziationen zu seiner Idee dann direkt bei Bedienung. Sie antwortete, ihr falle zu Alibaba "Sesam öffne Dich" ein. "Don’t be evil", kommt einem unmittelbar in den Sinn.

Auch Google, übrigens ein Wettbewerber von Alibaba, pflegt die Harmlosigkeit. Aber was ist wirklich dran, an dem neuen Marktplatz, der sowohl Suchmaschine als auch Shop-Software-Anbieter ist? Wir haben uns für die absatzwirtschaft intensiv mit der Plattform beschäftigt.

Fazit 1: Es ist grundsätzlich gut, dass Google, Ebay oder Amazon Konkurrenz bekommen, denn manchmal hat es den Eindruck, die USA sei einzige Kraftquelle für digitale Geschäftsmodelle.

Fazit 2: Es bleibt abzuwarten, ob der Marktplatz, der für China funktioniert, dann tatsächlich auch in den USA und in Europa ankommt. Denn der Gigant hat produktseitig noch viele Baustellen, angefangen von einer unterirdischen Warenpräsentation bis hin zu den Verbraucherschutzstandards.

Und Fazit 3: Es bleibt immer ein Risiko. Sowohl sich jetzt bei Alibaba mit Aktien einzudecken also auch später die Plattform als Käufer oder Verkäufer zu nutzen, denn Alibaba muss, wenn das Unternehmen in unseren Gefilden offiziell startet, zunächst einmal Vertrauen aufbauen, das die Mitbewerbermarken trotz aller gebotenen Kritik – siehe Amazon – schon besitzen.

Mehr über die Plattform Alibaba lesen Sie in einem Beitrag der aktuellen Oktober-Ausgabe der absatzwirtschaft.

Über den Autor: Christian Thunig ist stellvertretender Chefredakteur der absatzwirtschaft.

3. Oktober 2014

jetzt twittern auf Facebook teilen

Es liegen noch keine Lesermeinungen vor

Kommentar abgeben


 

Bitte geben Sie den Code aus dem Bild in das nebenstehende Feld ein:


*  diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse erfolgreich bestätigt haben. Bitte melden Sie sich daher an, oder klicken Sie auf den an Ihre Mail-Adresse gesendeten Bestätigungs-Link, wenn Sie als nicht angemeldeter Nutzer einen Kommentar schreiben.


SERVICES & SHOP

Kolumnen-Autoren

David Aaker - Der Markenguru

  • Er hat das Markenwertmodell "Aaker Model" erfunden und über 100 Artikel und 15 Bücher veröffentlicht. Als Vice Chairman berät David Aaker zudem exklusiv die Kunden der Agentur Prophet.

Michael Brandtner

  • Brandtner ist Spezialist für strategische Marken- und Unternehmenspositionierung, außerdem Associate bei Ries & Ries sowie Autor des Buches "Brandtner on Branding". Sein Blog: www.brandtneronbranding.com

Vince Ebert - Der Physiker und Kabarettist

  • Vince Ebert ist Physiker und Kabarettist und mit seinem Bühnenprogramm "Freiheit ist alles" deutschlandweit auf Tournee. Er ist zudem Kolumnist der absatzwirtschaft. Tourdaten unter www.vince-ebert.de.

Jürgen Gietl

  • Jürgen Gietl, Managing Partner bei Brand Trust, ist Spezialist für Technologiemarken, B2B-Markenführung und Markenarchitektur. Er begleitet Konzerne und mittelständische Unternehmen bei Entwicklung und Umsetzung von Markenstrategien. Er ist Autor des Buches VALUE BRANDING. Brand Trust

Jürgen Häusler

  • Jürgen Häusler ist Chairman von Interbrand Central and Eastern Europe. Der Markenexperte betreut renommierte Unternehmen in der strategischen Markenführung. Er ist Honorarprofessor für Strategische Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig, publiziert laufend zum Thema Marke und hält Vorträge an Universitäten, auf Kongressen und Tagungen.

Malte W. Wilkes

  • Malte W. Wilkes ist Seniorpartner der Management Consultancy Erfolgsketten Management Wilkes Stange GbR, Redner, Moderator, Diskutant, Buchautor, Pionierexperte in Customer Centricity und Ehrenpräsident des BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.