Special "E-Commerce - Herausforderungen und Trends"

Der Onlinehandel wächst und wächst: Knapp acht Prozent ihres Umsatzes machen die deutschen Einzelhändler inzwischen im Netz. Der E-Commerce-Boom mit all seinen Trends stellt Händler aber auch vor Herausforderungen. In unserem aktuellen Special erfahren Sie etwa, wie Sie mit einem überzeugenden E-Commerce-Auftritt höhere Konversionsraten erzielen, wie sich mit selbstlernender Softwäre Absätze prognostizieren lassen und wie Sie ihren Online-Shop auf Mobile Commerce vorbereiten und dabei das Shoppen über Smartphones für den Kunden langfristig attraktiv und komfortabel gestalten. Und, wen der Schritt ins Onlinegeschäft bislang noch vor Ihnen liegt: Lesen Sie, worauf zu achten ist. (Foto: Beboy/Fotolia)

>> Höhere Konversionsraten durch überzeugende E-Commerce-Auftritte

Im Online-Handel müssen Anbieter ihren Kunden heute mehr bieten als einen schlichten Online-Shop. Egal ob im Internet oder über mobile Endgeräte, gefragt sind E-Commerce-Plattformen, die dem Käufer ein konsistentes und positives Einkaufs- und Nutzungserlebnis bieten.  mehr

>> Der Mobile Commerce und das Problem der fehlenden Kundenfreundlichkeit

Wer heute einen Onlineshop betreibt, kommt nicht mehr darum herum, diesen für den Mobile Commerce, also den Zugriff auf den Shop über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs vorzubereiten, denn die Zahl der mobilen Onlineshopper nimmt rapide zu. Die aktuelle Webstatistik von Webtrekk zeigt, dass im 4. Quartal 2012 bereits 13 Prozent aller Zugriffe auf das Internet über mobile Geräte erfolgte, Tendenz stark steigend.  mehr

>> Vertrauen basiert nicht auf QR-Codes

Wie funktioniert im Jahr 2020 der Handel optimal? Wer kundenorientiert Kanäle in Einklang bringt, Technik nutzt und online wie offline Orientierung, Zeitersparnis und Komfort bietet, gestaltet Zukunft erfolgreich. mehr

>> Im Shop-Marketing sind Bewertungen mehr als Bewertungen

Alle Welt sucht nach dem Return on Investment von Social Media. Für E-Commerce-Unternehmen und Markenartikler liegt er vielleicht gar nicht auf Facebook oder Twitter, sondern mitten in den eigenen Webseiten. Zum Beispiel in Form von Hilfesystemen, die von Nutzern befüllt werden. mehr

>> Was es beim Einstieg ins Onlinegeschäft zu beachten gilt

Die E-Commerce-Umsätze in Deutschland sind von 2011 auf 2012 um 27,2 Prozent auf insgesamt 27,6 Milliarden Euro angewachsen. Auch für 2013 rechnet der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) mit 21,3 Prozent mehr E-Commerce-Volumen. Der Dienstleister Rakuten Deutschland gibt Tipps, was stationäre Händler beim Schritt in den E-Commerce beachten sollten. mehr

>> Sportscheck sagt Absätze mit selbstlernender Software voraus

Um 20 bis 40 Prozent konnte der Sportartikelhersteller Sportscheck seine Absatzprognosen mit der Predictive Analytics Software NeuroBayes verbessern – ein entscheidender Beitrag, um im Onlinehandel langfristig erfolgreich zu sein. Laufen doch dort eine Vielzahl von Einflussfaktoren mit einer immensen Informationsdichte zusammen. mehr


Weitere Online-Specials:
SERVICES & SHOP

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr