Internet facts 2014-06

Essen und Trinken wichtiges Wachstumssegment im Onlinehandel

21.08.2014.  Die heute veröffentlichte Markt-Media-Studie „Internet facts 2014-06“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) verdeutlicht ein stark gestiegenes Interesse der Internetnutzer an dem Bereich „Essen, Trinken und Genießen“. Online-Angebote hierzu konnten innerhalb der vergangenen vier Jahr die höchste Nutzungssteigerung verzeichnen: plus zehn Prozent.

Laut AGOF ist das Internet ist für drei Viertel der Deutschen selbstverständlicher Bestandteil ihres Alltags. Beliebte Online-Anwendungen wie Nachrichten lesen, Shopping und Recherche behaupten Jahr für Jahr ihre Spitzenplätze und wachsen auch weiterhin deutlich an.

Der Blick auf die Produkte bei Online-Recherche und Onlinekauf zeigt, dass hier in den vergangenen vier Jahren Schuhe, Damen- und Herrenkosmetik, Parfums oder kostenpflichtige Musik sowie Filme am deutlichsten zugelegt haben. Alleine beim Kauf liegen die Zuwächse bei mehr als 60 Prozent.

Bücher und Reisen führen Rangliste bei Onlinesuche an


Auch Pflege- und Wellnessprodukte, Bekleidung, Möbel bis hin zu Heimkino- oder Surround-Anlagen sind merklich in der Popularität der Onliner gestiegen. Getränke und Lebensmittel beziehen heute schon zwölf Prozent Deutsche online, am häufigsten Spirituosen, Süßwaren und salzige Snacks sowie alkoholfreie Getränke.

Die Vorliebe für angenehme Dinge im Internet belegen auch die Top 4 der gesuchten Produkte, die von 2010 bis 2014 gleich geblieben sind: Bücher, Reisen, Eintrittskarten oder Hotels.

Aktuelle Reichweiten-Daten


Im Juni 2014 waren in Deutschland insgesamt 77 Prozent im Netz, das sind 56,19 Millionen Menschen. Zum Weitesten Nutzerkreis – Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben – zählen 75,8 Prozent der Bevölkerung (55,59 Millionen Menschen).

Mit einer Reichweite von 26,96 Millionen Unique Usern im Monat Juni 2014 (48,5 Prozent) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von Ebay (22,46 Millionen; 40,4 Prozent), Bild.de (17,08 Millionen; 30,7 Prozent), Gutefrage.net (16,94 Millionen; 30,5 Prozent) und Web.de (13,52 Millionen; 24,3 Prozent).

Bei den Vermarktern führt im Juni Interactive Media mit 35,97 Millionen Unique Usern (64,7 Prozent) vor Axel Springer Media Impact (32,86 Millionen; 59,1 Prozent) und Ströer Digital (31 Millionen; 55,8 Prozent). Es folgen Sevenone Media (29,43 Millionen; 52,9 Prozent) und Tomorrow Focus Media (28,69 Millionen; 51,6 Prozent).

Auch in der durchschnittlichen Woche wird das Ranking von Interactive Media angeführt (20,65 Millionen; 37,2 Prozent), den zweiten und dritten Platz belegen Axel Springer Media Impact (17,91 Millionen; 32,2 Prozent) und United Internet Media (16,23 Millionen; 29,2 Prozent). Ströer Digital mit 16,06 Millionen Unique Usern (28,9 Prozent) und SevenOne Media mit 15,49 Millionen Unique Usern (27,9 Prozent) vervollständigen die Top 5.

Die aufgeführten Reichweiten der Gesamtangebote basieren auf den nach Maßgabe der agma-Gremien erhobenen Daten. Diese werden parallel auch in der ma Online veröffentlicht, welche von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) herausgegeben wird. (AGOF/asc)

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr