Neue Produktfeatures

Erkennen, wie sich E-Mail-Empfänger verhalten

03.09.2014.  Der Wettbewerb im Posteingang nimmt zu. Doch wie performen die eigenen Kampagnen im Vergleich zum Wettbewerb? Welche Brands senden noch an die eigenen Abonnenten? Wie interagieren die Abonnenten mit einem Brand? Und gibt es Darstellungsprobleme bei den eigenen Inhalten über die verschiedenen Endgeräte hinweg? – Fragen, die Marketer mithilfe neuer Produktfeatures der E-Mail-Intelligence-Lösungen von Return Path beantwortet bekommen.

Das Unternehmen Return Path stellt auf der Dmexco am 10. und 11. September in Köln die neuen Produktfeatures seiner Engage-Lösungen zum effektiveren Monitoring und Benchmarking der Performance von E-Mail-Marketing-Kampagnen vor.

Das bereits etablierte Inbox Insight Tool ermöglicht es dabei, die Interaktion von mehreren Millionen Konsumenten mit sämtlichen empfangenen Werbe- und Transaktionsmails anonymisiert auszuwerten. Dadurch ist das Werkzeug in der Lage, Marketern aufzuzeigen, wie sich der Kreis ihrer Adressaten verhält und welche Versandstrategie den besten Erfolg verspricht. Mit diesen Erkenntnissen lassen sich die eigenen E-Mail-Kampagnen attraktiver und effizienter gestalten.

Produktfeatures „Multi-Sort“ und „Time of Day“


Inbox Insight wurde nun um die Funktionen „Multi-Sort“ und „Time of Day“ erweitert. Die Neuerungen ermöglichen tiefergehende qualitative Analysen von E-Mail-Kampagnen – sowohl der eigenen als auch der von Mitbewerbern.

Die neue Funktion „Multi-Sort“ im Überblick:

  • Kampagnen nach Zielgruppengröße sortieren – Für einen verbesserten Vergleich der Performance von Kampagnen mit ähnlichen Verteilergrößen
  • Sortierung nach Datum und Leserate – Zur Analyse an welchen (Wochen-)Tagen die Kampagnen am besten (bzw. schlechtesten) abschneiden
  • Performance Benchmarking durch die Verknüpfung von Leserate und der Rate ungelesen gelöschter E-Mails – Direkter Rückschluss auf den eigenen Kampagnenerfolg und den von Mitbewerbern anhand der Kombination verschiedener Engagement-Kennzahlen

Möglichkeiten der neuen „Time of Day“- Funktion:

  • Den idealen Versandzeitpunkt anhand der besten Engagement-Ergebnisse der eigenen Adressaten bestimmen und gleichzeitig schlechte Mailing-Zeiten vermeiden
  • Monitoring der Versandzeiten von Mitbewerber-Kampagnen
  • Analyse des idealen Versandzeitpunkts für Triggermails

Weil Kampagnendaten angezeigt und gebündelt werden, können Marketer aus den Daten, die sie beim E-Mailversand generieren, Schlussfolgerungen für die Performance-Steigerung ziehen. Es wird ersichtlich, wann der beste Zeitpunkt für den Versand von Kampagnen- und Triggermails ist, welche Segmentierungen und Betreffzeilen die größten Erfolge erzielen und generell in welchen Konstellationen das Engagement der Adressaten im höchsten liegt.

Erscheinungsbild der eigenen Mails prüfen


Mit einem weiteren neuen Produktfeature kann das Inbox Preview Tool aufwarten, das jetzt auch den Google Apps Spamfilter unterstützt. Mit Inbox Preview können Unternehmen Probleme bei der Zustellung von E-Mails bereits vor dem Versand ausmerzen, indem sie ihre elektronische Post vorab über die gebräuchlichsten Spamfilter hinweg prüfen und gegebenenfalls optimieren. Zusätzlich kann die Darstellung der E-Mails über die verschiedenen Endgeräte hinweg getestet und überprüft werden – auch auf Mobilgeräten. Marketer können das Erscheinungsbild ihrer Mails in allen wesentlichen E-Mail Clients, wichtigen Browsern, verbreiteten Endgeräten und unter allen gängigen Betriebssystemen schnell und zuverlässig einem Check unterziehen.

(Return Path/asc)

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr