Kolumne

Die Krise steckt in einer Krise

Christian Thunig
Christian Thunig
07.11.2014.  Krisen sind unter Druck geraten: Sie wirken wesentlich schwächer und ziehen schneller vorbei als früher. Das konstatiert Frank Roselieb vom Institut für Krisenforschung. Im Grunde haben wir es schon längst gespürt, aus Expertenmund kommt die Bestätigung. Aber wo liegen die Gründe? Ganz einfach: in der scheinbar totalen Transparenz unserer Medienwelt.

Jeder kann alles veröffentlichen, und indem genau das gerade passiert, ist keiner mehr aufnahmebereit für irgendetwas. Es mutet wie ein Anachronismus an, aber die vielfältigen digitalen Kanäle führen eher zu einem Versenden von Nachrichten. Wir ertrinken in Informationen und hungern nach Wissen. Noch nie galt diese Weisheit von Zukunftsforscher John Naisbitt so sehr wie in diesen Tagen. Im Grunde ist der unbegrenzte publizistische Raum das Problem unserer Zeit.

Das kostet Krisen immense Kraft. In wenigen Minuten breiten sich Skandale aus. Je mehr Kanäle sie verbreiten, desto mehr müssen die professionellen Medien Ereignisse zuspitzen. Je schneller die Medien arbeiten, desto mehr müssen "Geschichten weitergedreht" werden. Hinzu kommen die sozialen Medien mit ihren sogenannten Shitstorms, Blogs, Posts und Kommentaren. Abends gibt es im TV Brennpunkte und Specials, Wochenmedien müssen das Thema irgendwie mit einem neuen Dreh versehen, da der Aufreger eigentlich schon "durch ist". Der Rezipient wird regelrecht informationsmüde gemacht.

Durch das ständige Absetzen und Aufnehmen von News, Informationen und Meldungen werden Krisen also eher behindert. Den Unternehmen kann es recht sein. Sie können sich sogar unter dem Schutzschild der Transparenz im Wald der Informationen verstecken.

Über den Autor: Christian Thunig ist stellvertretender Chefredakteur der absatzwirtschaft.

Mehr zum Thema Krisenkommunikation lesen Sie hier: PR-Katastrophe oder reinigendes Gewitter?

7. November 2014

jetzt twittern auf Facebook teilen

Es liegen noch keine Lesermeinungen vor

Kommentar abgeben


 

Bitte geben Sie den Code aus dem Bild in das nebenstehende Feld ein:


*  diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse erfolgreich bestätigt haben. Bitte melden Sie sich daher an, oder klicken Sie auf den an Ihre Mail-Adresse gesendeten Bestätigungs-Link, wenn Sie als nicht angemeldeter Nutzer einen Kommentar schreiben.


SERVICES & SHOP

Kolumnen-Autoren

David Aaker - Der Markenguru

  • Er hat das Markenwertmodell "Aaker Model" erfunden und über 100 Artikel und 15 Bücher veröffentlicht. Als Vice Chairman berät David Aaker zudem exklusiv die Kunden der Agentur Prophet.

Michael Brandtner

  • Brandtner ist Spezialist für strategische Marken- und Unternehmenspositionierung, außerdem Associate bei Ries & Ries sowie Autor des Buches "Brandtner on Branding". Sein Blog: www.brandtneronbranding.com

Vince Ebert - Der Physiker und Kabarettist

  • Vince Ebert ist Physiker und Kabarettist und mit seinem Bühnenprogramm "Freiheit ist alles" deutschlandweit auf Tournee. Er ist zudem Kolumnist der absatzwirtschaft. Tourdaten unter www.vince-ebert.de.

Jürgen Gietl

  • Jürgen Gietl, Managing Partner bei Brand Trust, ist Spezialist für Technologiemarken, B2B-Markenführung und Markenarchitektur. Er begleitet Konzerne und mittelständische Unternehmen bei Entwicklung und Umsetzung von Markenstrategien. Er ist Autor des Buches VALUE BRANDING. Brand Trust

Jürgen Häusler

  • Jürgen Häusler ist Chairman von Interbrand Central and Eastern Europe. Der Markenexperte betreut renommierte Unternehmen in der strategischen Markenführung. Er ist Honorarprofessor für Strategische Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig, publiziert laufend zum Thema Marke und hält Vorträge an Universitäten, auf Kongressen und Tagungen.

Malte W. Wilkes

  • Malte W. Wilkes ist Seniorpartner der Management Consultancy Erfolgsketten Management Wilkes Stange GbR, Redner, Moderator, Diskutant, Buchautor, Pionierexperte in Customer Centricity und Ehrenpräsident des BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.