Karriere

Von Musikwissenschaftlern und Studienabbrechern: Was Erfolgsmanager studiert haben

21.08.2013.  Was sollte man eigentlich studieren, wenn man internationale Markenunternehmen führen oder gründen will. Prominente Beispiele beweisen: Es kommt nicht nur auf die Studienwahl an. Bei den meisten ging das sogar ganz ohne Abschluss. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie von Bill Gates bis Matthias Döpfner.

Von Johannes Steger


Bill Gates, mittlerweile wieder reichster Mensch der Welt, war schon immer von Computern fasziniert. Bereits in der Highschool versuchte er sich im Programmieren. 1973 begann Gates dann ein Studium der Mathematik an der Elite-Universität Harvard. In Kursen wie „Kombinatorische Mathematik“ schlief er gelegentlich auch mal ein. Wahrscheinlich weil er mit seinem späteren Geschäftspartner Steve Ballmer viel Zeit in den Computerräumen der Uni verbrachte. 1975 verließ er Harvard ohne Abschluss. 2007 erhielt er schließlich das Ehrendiplom der Universität.

Weiter zu Seite 2 von 8 Alles zeigen
jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell in Communication

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien

Social Collaboration: Mit Microsoft Sharepoint die Zusammenarbeit in virtuellen Teams und Projekten effizient steuern. mehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr

Messe Düsseldorf