Audi auf der Olympia-Spur

27.08.2008.  Dass die Taxifahrer in Peking Mercedes fahren würden, hatte vernünftigerweise niemand erwartet. Eher war man darauf eingestellt, dass die deutsche S-Klasse-Marke den Chauffeuren der VIP’s vorbehalten blieb, von denen es während der Olympiade reichlich gab. Man hatte ihnen auf den breiten Straßen der Stadt eine eigene Fahrspur eingeräumt, markiert durch die olympischen Ringe.

Darauf glitten sie dann auch dahin, unbehindert durch den Plebs. Schwarze Limousinen mit schwarz getönten Scheiben, einzelne eskortiert durch blinkende Polizei, um in der einheitlich schwarzen Armada hunderter olympischer Komitees gewisse Bedeutungsunterschiede aufblitzen zu lassen.

Von Mercedes allerdings keine Spur. Der Wettbewerber mit den vier Ringen beherrschte die Olympia-Lane so vollständig, dass man seinen Augen nicht trauen wollte. Deutschlands Premium-Marke Nummer Eins – total abgemeldet. Freunde, die in Peking leben, wussten zu berichten, dass dieser Machtwechsel nicht nur das Ergebnis eines vermutlich hohen Sponsoren-Beitrags sei.

Audi produziere in China und für den neuen A6 aus Changchun habe man spezielle Bedürfniserforschung betrieben, und unter anderem den Wunsch nach mehr Innenraum berücksichtigt. Inzwischen ist es eine Tatsache, dass, wer in Peking etwas auf sich hält, schon längst Audi fährt. Was um Mitternacht am Block 8, der angesagtesten Pekinger Barszene vorfährt, spricht eine eindeutige Sprache.

Dem Volkswagenkonzern darf man zu diesem Markt- und Meinungserfolg gratulieren. Die Daimler AG hingegen ist vorzeitig ausgeschieden. Der Stern aus Stuttgart, von deutschen Werbegestaltern unter Anleitung des Herrn Göttgens ohnehin schon plattgemacht, funkelt in Peking nicht.

Prof. Dr. Klaus Brandmeyer ist Inhaber der Brandmeyer Markenberatung Hamburg

27. August 2008

jetzt twittern auf Facebook teilen

Es liegen noch keine Lesermeinungen vor

Kommentar abgeben


 

Bitte geben Sie den Code aus dem Bild in das nebenstehende Feld ein:


*  diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse erfolgreich bestätigt haben. Bitte melden Sie sich daher an, oder klicken Sie auf den an Ihre Mail-Adresse gesendeten Bestätigungs-Link, wenn Sie als nicht angemeldeter Nutzer einen Kommentar schreiben.


SERVICES & SHOP

Kolumnen-Autoren

David Aaker - Der Markenguru

  • Er hat das Markenwertmodell "Aaker Model" erfunden und über 100 Artikel und 15 Bücher veröffentlicht. Als Vice Chairman berät David Aaker zudem exklusiv die Kunden der Agentur Prophet.

Michael Brandtner

  • Brandtner ist Spezialist für strategische Marken- und Unternehmenspositionierung, außerdem Associate bei Ries & Ries sowie Autor des Buches "Brandtner on Branding". Sein Blog: www.brandtneronbranding.com

Vince Ebert - Der Physiker und Kabarettist

  • Vince Ebert ist Physiker und Kabarettist und mit seinem Bühnenprogramm "Freiheit ist alles" deutschlandweit auf Tournee. Er ist zudem Kolumnist der absatzwirtschaft. Tourdaten unter www.vince-ebert.de.

Jürgen Gietl

  • Jürgen Gietl, Managing Partner bei Brand Trust, ist Spezialist für Technologiemarken, B2B-Markenführung und Markenarchitektur. Er begleitet Konzerne und mittelständische Unternehmen bei Entwicklung und Umsetzung von Markenstrategien. Er ist Autor des Buches VALUE BRANDING. Brand Trust

Jürgen Häusler

  • Jürgen Häusler ist Chairman von Interbrand Central and Eastern Europe. Der Markenexperte betreut renommierte Unternehmen in der strategischen Markenführung. Er ist Honorarprofessor für Strategische Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig, publiziert laufend zum Thema Marke und hält Vorträge an Universitäten, auf Kongressen und Tagungen.

Malte W. Wilkes

  • Malte W. Wilkes ist Seniorpartner der Management Consultancy Erfolgsketten Management Wilkes Stange GbR, Redner, Moderator, Diskutant, Buchautor, Pionierexperte in Customer Centricity und Ehrenpräsident des BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.