Wie GfK-Chef Matthias Hartmann für Ordnung sorgen will

Der neue Vorstandschef des fünftgrößten Marktforschungsinstituts der Welt stellte jetzt in Frankfurt die neue Wachstumsstrategie „Own The Future“ vor. Sie verspricht vor allem mehr Übersicht. Nicht ohne Grund, denn gibt es eigentlich jemanden, der noch überblickt, was die GfK alles anbietet? Wer für welche Themen Ansprechpartner ist? Welche Tochterunternehmen wo und wie agieren? Wohl kaum, und das gilt wahrscheinlich sogar für viele Mitarbeiter des Marktforschungsriesen. mehr

GfK erwirbt Knowledge Networks

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) übernimmt zu 100 Prozent den US-amerikanischen Online-Marktforschungsanbieter Knowledge Networks. Damit verstärkt die GfK ihre Expansionsbestrebungen in den USA wie auch weltweit. Ziel sei es, Lösungen zu bieten, die auf das digitale Zeitalter zugeschnitten sind. Gegründet im Jahr 1998, ist Knowledge Networks inzwischen das führende US-amerikanische Unternehmen in der Online-Forschung und spezialisiert auf die Bereiche Konsumgüter, Pharmazie, Handel, Medien, Regierungsstellen und Hochschulen.  mehr

Vorstandsvorsitzender der GfK ist Matthias Hartmann

Ab heute ist Matthias Hartmann (45) Chief Executiv Officer der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Nachdem der langjährige Vorstandsvorsitzende der GfK SE, Professor Dr. Klaus L. Wübbenhorst, dem Aufsichtsrat im Februar dieses Jahres mitgeteilt hatte, dass er seinen Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern werde, wurde Hartmann am 1. August zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Marktforschungsunternehmens bestellt.  mehr

„Für gute Marktforscher wird es bei Ipsos immer einen Platz geben“

Mitte Oktober war bekannt geworden, dass die Ipsos-Gruppe das Marktforschungsunternehmen Synovate gekauft hat. Rund 600 Millionen Euro hat Ipsos dabei an das Agenturnetzwerk für Kommunikations- und Mediaberatung Aegis überwiesen, das schon seit einiger Zeit nach einem Käufer suchte. Ipsos gehört nun zu den Top-3 der Marktforscher weltweit. absatzwirtschaft sprach mit dem alten und neuen CEO von Ipsos Deutschland, Ralf Ganzenmüller, über die Auswirkungen des Deals.  mehr

Micky Maus behauptet sich gegen das Internet

Aktuelle KidsVerbraucherAnalyse 2011 (KidsVA) bestätigt einen steigenden Anteil von lesenden Kindern, obwohl sie immer früher auch den Computer nutzen. Die spitznasigen Käseliebhaber flitzen weiterhin vorneweg: Laut KidsVA 2011 bleibt das „Micky Maus Magazin“ die meist gelesene Zeitschrift bei Kindern ab sechs Jahren. 700.000 von ihnen und somit 11,6 Prozent der Grundgesamtheit geben an, die wöchentlich erscheinende Zeitschrift aus dem Berliner Egmont Ehapa Verlag zu lesen. Ebenfalls hohes Interesse findet das „Disney Lustige Taschenbuch“ mit 682.000 Lesern (Reichweite 11,1 Prozent), gefolgt von „Just Kick-it!“ aus dem Stuttgarter Panini Verlag, das 543.000 Kinder (8,9 Prozent) – davon rund 97 Prozent Jungs – regelmäßig lesen.  mehr

Softwareentwickler sucht Marktforschungs-Partner

Die deutsche Softwarefirma Globalpark, Anbieter von Online-Marktforschungs- und Social CRM-Produkten, sucht Marktforschungsinstitute, die an einer Kooperation interessiert sind. Dazu erklärt Marc Stevens, Leiter des neuen Partner-Programms: „Die neu gewonnene Macht der Konsumenten durch das Internet ist in aller Munde. Immer mehr Unternehmen reagieren darauf, indem sie unsere Software für Customer Insights, Kundeninteraktion und Social CRM einsetzen. Den wachsenden Beratungsbedarf, der damit einhergeht, können wir bald nicht mehr allein decken. Daher brauchen wir verlässliche Partner, um das weitere Wachstum stemmen können.“ mehr

Neue Studie analysiert Jugendliche auf der Verhaltensebene

Prestigeorientierte böse Buben, authentische Rocker oder vernetzte Trendsmitter? Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung verknüpft die Lebenswelten der Jugendlichen und jungen Erwachsene im Alter von 14 bis 29 Jahren mit 477 Marken aus 28 Produktbereichen.  mehr

Finanzkrise beschert Volks- und Raiffeisenbanken Imagegewinne

Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken können ihre Imagewerte verbessern und rücken in punkto Markenimage an die Spitze der Bankenlandschaft vor. Dies zeigen aktuelle Analysen des Marktforschungsinstituts Psychonomics. Die Forscher verglichen die Entwicklung der öffentlichen Wahrnehmung bei 25 wichtigen Banken-Marken im Verlauf der letzten drei Monate.  mehr

Die Marktforschungsmesse Research & Results wächst um 20 Prozent

Die Marktforschungsmesse Research & Results wird ihre Ausstellerzahl im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent steigern. Wie der Veranstalter mitteilt, werden am 18. und 19. November knapp 140 Unternehmen im M,O,C, Veranstaltungscenter München, zeigen, was die Branche bietet.  mehr

Marktforschung oder Bauchgefühl?

Zwei von drei Mittelständlern im Umsatzbereich von rund 25 bis 100 Millionen Euro verfügen über Marktforschungserfahrung. Jedes fünfte Unternehmen setzt Marktforschung regelmäßig und gezielt ein. Die Agentur Best Research befragte 101mittelständische Unternehmen zu ihrer Research-Praxis. mehr
zurück |  234567  |  weiter
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr