• Digitale Trends als Chance für neue Geschäftsfelder und höhere MarkenreichweiteIm hochdynamischen Umfeld der Onlinebranche wird man täglich mit neuen Trends konfrontiert. Mehr denn je haben diese Entwicklungen einen Einfluss auf Unternehmensstrategie und Markenpositionierung, denn sie bieten große Potenziale und bergen im Umkehrschluss auch große Risiken, wenn man sie ignoriert. Ein Erfahrungsbericht aus Sicht der Marke Butlers. mehr
  • Content-Marketing als Differenzierungsmerkmal für B2B-MarketerDie zunehmende Nutzung von Social Media und das Aufkommen von Community-Marketing zeigen, dass der Kaufprozess nicht länger vom Anbieter angesteuert wird, sondern vom Abnehmer. Tatsächlich forschen potenzielle Käufer zunächst selbst gründlich nach, bevor sie überhaupt einen Anbieter kontaktieren. So hat eine Forrester-Untersuchung des B2B-Abnehmerverhaltens ergeben, dass Abnehmer fast 70 Prozent der benötigten Informationen selbst finden, während nur jeweils 15 Prozent davon vom Marketing beziehungsweise vom Vertrieb übermittelt werden.  mehr
  • Zur Präsenz von Lebensmittelmarken in sozialen MedienDas Thema Social Media steht ganz oben auf der Agenda von Marketingverantwortlichen. Viele Unternehmen haben die Phase des Testens und Probierens abgeschlossen. Sie stehen nun vor der Herausforderung, ihre Social Media Maßnahmen zu bewerten und deren Erfolg zu messen. Der Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement und Marketing (LiM) an der Exzellenz Universität Bremen hat in Zusammenarbeit mit Keylens Management Consultants und der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) eine Studie zu diesem Thema durchgeführt. Dabei wurde die Relevanz sozialer Medien für das Kaufverhalten untersucht, sowie die Erfolgsfaktoren eines Social Media Auftritts von Lebensmittelmarken ermittelt. mehr
  • Wird Marketing-Kommunikation endlich zählbar? – Mit Cross Channel Attribution dem Kunden auf der Spur Adobe Marketing-Chefin Ann Lewnes sagte vor zwei Jahren in einem absatzwirtschaft-Interview: „Marketing ist the new finance“. Das wird nun mit großen Schritten durch die Automatisierung des Handels digitaler Werbung Realität, wobei hinter der Automatisierung intelligente Algorithmen stehen, die genau analysieren können, wo der für den Werbungtreibenden interessante User gerade ist.  mehr
  • Cross Channel Attribution – Medienbruch war gestern?!Die Analyse der Customer Journey (CJ) und die möglichst vollständige Berücksichtigung aller an der Conversion beteiligten Touchpoints hat das Online-Marketing noch effizienter gemacht. Grenzen gibt es noch bei der Nutzung verschiedener Endgeräte und bei Offline-Werbemaßnahmen. Doch auch hier entwickeln sich erste Ansätze, wie sich TV und Radio, Call-Center, Direct Mailings oder Plakat in die CJ einbeziehen lassen. mehr
  • Buttons werden ab sofort zur AbmahnfalleSeit Mittwoch, dem 1. August 2012 gilt in Deutschland ein neues Gesetz. Wieder eine Auflage, die jeden Online Unternehmer in die Tischkante beißen lässt. Nicht, weil wir Online-Unternehmer uns nicht gesetzeskonform verhalten möchten, nein. Sondern weil der deutsche Amtsschimmel mal wieder wiehert. Es geht dabei um eine Buttonvorschrift, die für alle gilt, die im World Wide Web Dienstleistungen oder Produkte verkaufen.  mehr
  • Den Erfolg von Social Media-Aktivitäten messen, vergleichen und steigernDie Zeit der Social Media-Experimente neigt sich dem Ende zu. Nach einer Phase des „Trial and Error“ haben Unternehmen begonnen, Strukturen und Prozesse für ihre Social Media-Aktivitäten zu etablieren. Nach und nach werden Social Media in den Marketing- und Kommmunikations-Mix eingeordnet. Wie jedes andere klassische und digitale Medium, müssen sich Social Media fortan am Erfolg messen lassen. Leichter gesagt als getan. Denn bisher gibt es zwei Arten von Erfolgsnachweisen für Social Media: Plumpe und kryptische. mehr
  • Online führen mit GefühlJahrelang wurde das Thema "Usability" auf reine Funktionalität reduziert. Neue Studien beweisen: Wer die richtigen Gefühle beim Internetnutzer auslöst, kann sich auch Fehler in der Navigation leisten. Denn die User kommen dennoch ans Ziel. mehr
  • Social Media-Aktivitäten der Finanzindustrie haben sich 2011 kaum weiterentwickeltFür Finanzdienstleister, deren Geschäftsmodelle auf lange Beziehungen zu ihren Kunden angelegt sind, ist eine exzellente Reputation und Kommunikation erfolgsentscheidend. Viele Kunden aber haben ihr Vertrauen im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise in Finanzinstitutionen immer mehr verloren. Die Neuauflage der umfangreichen Studie „Social Media Reifegrad der Finanzindustrie – quantitatives und qualitatives Scoring von Finanzinstituten“ von Anxo Financial Services bestätigt: Finanzdienstleister können sich besser in die Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsfindungsprozesse ihrer Kunden integrieren. Das Wiedererlangen zentraler Imagefaktoren und darauf aufbauend Vertrauen ist eine zentrale Herausforderung, an der sich auch die Marketing-Verantwortlichen zunehmend messen lassen müssen. mehr
  • Wie wirksam ist Werbung im Web?Budgets für Internetwerbung wachsen, und die Werbewirkung wird angesichts hoher Zielgruppengenauigkeit mit Euphorie betrachtet. Aber ist sie gerechtfertigt? Bisherige Forschungsergebnisse veranlassen zur Skepsis. mehr
zurück |  12345  |  weiter
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell im Online-Marketing

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien



Praxisleitfaden "Digitale Transformation 2013"
>>Jetzt kostenlos downloaden

Mobile Applikationen: Wie Marketing- und Vertriebsprofis die verkaufsfördernde Wirkung von Apps richtig nutzen, lesen sie im Fachbeitrag von Günter Kurthmehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr