Markenkonferenz

Die Marke als Leitstern für Mitarbeiter und Kunden

11.11.2014.  Markenführung im Business-to-Business-Bereich ist in den letzten Jahren „erwachsener“ geworden. Dennoch mangelt es vielen Marken am notwendigen Vertrauen. Die 9. Markenkonferenz B2B, die am 18. November 2014 im Würzburger Vogel Convention Center stattfindet, widmet sich dem Thema „Die Marke als Leitstern“.

Der Unternehmenserfolg von Industrieunternehmen und B2B-Dienstleistern hängt zunehmend von einer durchdachten Markenstrategie ab. Nur mit einer klar definierten Marke können Produkte und Dienstleistungen signalstark nach innen und außen präsentiert werden. Ziel der Markenkonferenz B2B ist es, Unternehmens-, Marken-/Marketing-/Vertriebs- oder Personalverantwortlichen anhand ausgewählter Erfolgsbeispiele Orientierung für den eigenen Markenerfolg zu geben.

Praxis-Cases und Podiumsdiskussionen


Die Unternehmen Bilfinger, Ebmpapst, Klüber Lubrication, Lenze, SEW Eurodrive und Trumpf zeigen, wie Marken den Unternehmenserfolg positiv beeinflussen. Erstmalig werden dabei in Transfer-Sessions von Dienstleistern besonders erfolgreiche Umsetzungsbeispiele und Vorgehensweisen der Business-to-Business Markenführung live, von der Kamera begleitet, am Flipchart vorgestellt. Das Programm umfasst neben den Transfer-Sessions und Praxis-Cases auch Podiumsdiskussionen, in denen offene Fragen mit den Referenten vertieft werden können.

Künftig mehr Marken mit Differenzierungsvorteilen


Ursache für das geringe Vertrauen in B2B-Marken ist oft fehlende Authentizität, weil diese Marken nicht von innen heraus auf Basis klarer Botschaften und echter Überzeugungen geführt werden. Stattdessen ist B2B-Markenführung heute noch zu oft eine Potemkin‘sche Fassade. Was wird sich noch ändern? Diese Frage diskutiert Prof. Christoph Burmann von der Universität Bremen in seiner Keynote „Die Zukunft der B2B-Markenführung – eine subjektive Reflektion“.

Burmanns Prognose: Wir werden mehr B2B-Marken mit klaren Differenzierungsvorteilen auf Basis symbolisch-emotionaler Nutzenversprechen sehen. Die heute oft hohe Austauschbarkeit von B2B-Marken als Folge sehr ähnlicher technisch-funktionaler Markennutzen (zum Beispiel „hohe Qualität“) wird zurückgehen. Und: Internal und Employer Branding werden auch für B2B-Marken zukünftig wichtiger werden.

Unternehmenswerte bei den Mitarbeitern verankern


Die Themenfelder der Markenkonferenz sind „Strategische Unternehmenssteuerung in dynamischen Zeiten“, „Verankerung der Unternehmenswerte bei den Mitarbeitern“ und „Wirkungsvolle Markenkommunikation im Raum. Veranstaltet wird sie von Vogel Business Media gemeinsam mit „marconomy“. Termin ist der 18. November 2014 im Vogel Convention Center, Würzburg.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.markenkonferenz.de, hier ist auch die Anmeldung zur Konferenz möglich.

(Vogel Business Media/asc)

jetzt twittern auf Facebook teilen
SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Marketingstrategie Aktuell

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien

Internet der Dinge: Erfahren Sie mehr zum Megatrend Quantified Self, auf dem der Erfolg der Softwareschmiede Runtastic beruht. mehr...

Markenwelten-Verzeichnis: Ob Porsche Museum, BMW Welt oder Playmobil Funpark - Mit aktuell 60 Beiträgen präsentieren wir hier die attraktivsten Brandlands. Reinschauen lohnt sich! mehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr