Print-Werbung schiebt Online-Umsätze an

Die so genannte „Generation Facebook“ – Menschen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren – konzentriert sich in Sachen Mediennutzung keineswegs nur auf die digitalen Kanäle. Zu den Ergebnissen einer Befragung von mehr als 1.000 Personen dieser Altersgruppe sagt Dr. Jens Cornelsen, Geschäftsführer der Defacto research & consulting GmbH: „Aus meiner Sicht erlebt Print derzeit eine Art Revival in Marketing und CRM: Print nervt nicht, zahlt auf die Marke ein und erhöht Besuchsfrequenz, Conversion Rate und Umsatz, offline wie online.“ mehr

Textbasierte Buchwerbung genauso erfolgreich wie Trailer

Buchtrailer sind beim Werben um Leser nicht erfolgreicher als traditionelle, textbasierte Formen der Buchwerbung. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Trailer zum Buch – Wie wirken Buchtrailer auf die Rezipienten? Ergebnisse des ersten Online-Experiments in Deutschland“, die von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) durchgeführt und jetzt in der internationalen Fachzeitschrift „Communication Today“ veröffentlicht wurde. mehr

ADAC im Sinkflug, Petition gegen Lanz und ungewöhnliche Babyfotos

Nach den Manipulationen beim Autopreis „Der Gelbe Engel“ hat der ADAC mit einem massiven Imageschaden zu kämpfen. Und auch im Netz hat der Autoclub nichts zu lachen. Ebenfalls vorbei dürfte es auch mit Markus Lanz guter Laune sein, denn nach einem missglückten Interview mit Sahra Wagenknecht, findet eine Online-Petition für einen Rauswurf immer mehr Unterstützer. mehr

Zeitschriften: Reichweite und Auflage driften auseinander

Die aktuelle Media-Analyse (MA) für das Print-Segment attestiert den Publikumszeitschriften in Summe eine leicht steigende Reichweite. Das Saldo fällt positiv aus: 83 Titel haben Leser hinzugewonnen, 69 haben Leser verloren. Im Vertrieb haben die meisten Magazine jedoch weiterhin mit zum Teil erheblichen Verlusten zu kämpfen. mehr

Außenwerbung steigert Marktanteil auf über fünf Prozent

Mit kräftigen Zugewinnen beim Bruttoumsatz und einem weiter wachsenden Marktanteil geht die Außenwerbung in Deutschland gestärkt aus dem zurückliegenden Geschäftsjahr hervor. Rund 1,4 Milliarden Euro platzierten die Werbung treibenden Unternehmen 2013 bei den Out of Home-Medien und damit elf Prozent mehr als im Vorjahr. mehr

Ritter Sport gewinnt, unwissende T-Shirt-Träger und ein Brief bewegt das Netz

Die Woche bringt einen Paukenschlag: Die Klage des Schokoladenherstellers Alfred Ritter gegen die mächtige Stiftung Warentest kommt durch. Wagen jetzt auch andere Unternehmen den Gang vors Gericht? Ein Video im Netz beweist: Verbraucher wissen nicht, was sie am Körper tragen. Und der Brief einer Zwölfjährigen erinnert daran, was im Leben wirklich wichtig ist.  mehr

Händler behaupten sich als werbestärkste Branche

Im vergangenen Jahr haben Unternehmen vergleichsweise viel Geld in Werbung investiert, ermittelte das Informations- und Medienunternehmen Nielsen. Auf 26,7 Milliarden Euro belief sich 2013 der deutsche Bruttowerbemarkt. Damit liegt er zwei Prozent über dem Niveau des Jahres 2012. Besonders positiv entwickelten sich die letzten beiden Quartale 2013. Mit plus 4,8 Prozent in den letzten drei Monaten legte der Werbemarkt einen starken Jahresendspurt hin: Rund 8,3 Milliarden Euro wurden in der werbeintensiven Vorweihnachtszeit in Werbemaßnahmen investiert. mehr

BGH verbietet Kaufappell an Kinder im Rahmen eines Onlinespiels

Bei Werbung gegenüber Kindern sind besondere Regeln zu beachten. Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) besagt in Nr. 28 des Anhangs, dass die in eine Werbung einbezogene, unmittelbare Aufforderung an Kinder, selbst die beworbene Ware zu erwerben oder Erwachsene dazu zu veranlassen, eine unzulässige geschäftliche Handlung darstellt (sogenannte „Blacklist“). Erstmals hat sich nun der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil dazu geäußert, wann eine „unmittelbare Kaufaufforderung“ vorliegt und wann diese „in eine Werbung einbezogen“ ist. Rechtsanwalt Dr. Ulf Heil, Partner bei Schiedermair Rechtsanwälte, erläutert und kommentiert den Fall. mehr

Tankstellenwerbung fördert das Markenimage

Werbung an Tankstellen eignet sich nicht nur für Produkte, die es vor Ort zu kaufen gibt. Darauf weisen die Ergebnisse einer aktuellen Marktforschung hin. Alvern Media, Anbieter von Werbeformaten an Tankstellen, hatte die Kampagne eines überregionalen Versicherers mit einer Befragung begleitet. Dieser hatte im Herbst 2013 Eingangstüren sowie Zapfpistolen mit unterschiedlichen Kampagnenmotiven belegt. mehr

Webradio gewinnt vor allem Hörerinnen hinzu

Mit dem „Webradiotest 2014“ legt der Vermarkter Audimark die aktuelle Version der Reichweitenstudie zur Erhebung der Webradiohörerzahlen vor. Sie belegt die steigende Beliebtheit des Mediums: In der deutschsprachigen Wohnbevölkerung stieg die Zahl der Personen, die schon einmal über das Internet Radio gehört haben, von 21,5 Millionen im Vorjahr um vier Prozent auf 22,3 Millionen an. mehr

SERVICES & SHOP

Absatzwirtschaft-Archiv

Alle Print-Artikel der Absatzwirtschaft seit 1982

Sie können einzelne Artikel (PDF) einfach erwerben. Für Abonnenten kostenlos.

Zur Erweiterten Suche

Aktuell in Communication

Bildergalerien wichtiger Events


>>Zu den Bildergalerien

Social Collaboration: Mit Microsoft Sharepoint die Zusammenarbeit in virtuellen Teams und Projekten effizient steuern. mehr...

Datenbanken + Medien

Marketing-GlossarHier gibt es die Begriffe zu den wichtigsten Themen der absatzwirtschaft-Welt.   mehr
Jobs-KarriereRecherchieren Sie rund 140 000 Jobs in Deutschland!   mehr
Marken-LexikonProf. Dr. Karsten Kilians "Marken-Lexikon" mit über 1.000 Markenfachbegriffen   mehr

Messe Düsseldorf